8479 Einwohner von Jugra kehrten nicht von der Front in ihre Heimat zurück
Geschichte Referenz. Die Zahl der Todesopfer in den Kämpfen mit den faschistischen deutschen und japanischen Truppen erreichten 5737 Menschen starben von Wunden - 742 Mann ohne verschwand im Jahr 1983 führt einen Mann in gestorbene Gefangenschaft - 17. Die schweren Verluste erlitten Petrovs Familie aus dem Dorf Repolovo: heroisch alle getötet fünf der verstorbenen Brüder an die Front - Fedor, Benjamin, Gregory, Nikolai und Peter.
Pjotr Prokopjewitsch Petrow. Geboren am 10. Oktober 1908 in einer großen Bauernfamilie im Dorf. Repolovo (jetzt die Region Chanty-Mansiysk). In 1922 absolvierte er die 4. Klasse der örtlichen Grundschule. Er arbeitete in der Landwirtschaft. In 1930 , zusammen mit seiner Familie, er trat Repolovsky Kolchose „Roter Oktober“, wo er bis arbeitete Oktober 1932. Dann bis May 1934 arbeitete er als Statistiker im Samarowskij Bezirk Union, und im Mai desselben Jahres er wurde zu einem zehnmonatigen Lehrgang für Planer und Ökonomen in die Tomsker Lehranstalt geschickt. Nach erfolgreichem Abschluss der Kurse kehrte Peter an seinen früheren Arbeitsplatz zurück und arbeitete dort bis Dezember 1938. Anschließend arbeitete er als Planer-Ökonom im Ostjako-Vogulski (jetzt Chanty-Mansijsk) GorONO, in einer Fischereikollektivwirtschaft. In 1939 zog er nach Surgut, wo er in der zugelassenen Handelsabteilung der Surgut regionalen Verbraucherunion als Rohstoff - Experte, dann auf die übertragenen Position eines Planers. Am 19. Juli 1941 wurde Pjotr Prokopjewitsch zur Roten Armee mobilisiert . Auch vier seiner Brüder gingen an die Front . Am 1. März 1942 wurde er zur aktiven Armee geschickt. Kampfweg: nahm an Schlachten an der Nordwestfront teil. Am 13. August 1942 wurde er verwundet. Über die Umstände des Todes des Rotarmisten Petrow ist wenig bekannt. Nach dem Krieg kam sein Kollege nach Surgut und sagte, dass eine Gruppe von Kundschaftern, zu denen auch Pjotr Prokopjewitsch gehörte, an die Front geschickt wurde. Die gesamte Gruppe wurde getötet.


628011, Российская Федерация,

Ханты-Мансийский автономный округ – Югра, г. Ханты-Мансийск, ул. Комсомольская, 31