GER Лица победы

Volotin Sergey Vasilievich

Geboren am 24. September 1925 im Dorf Lugovaya am Samstag (heute Uvat in der Region Tjumen). 1943 in die Reihen der sowjetischen Armee eingezogen. Oberfeldwebel, stellvertretender Zugführer. Kampfweg: an der Front von Mai 1943 bis Mai 1945. Er nahm an der Befreiung von Saporoschhye teil, überquerte den Dnjepr, nahm an der Befreiung der Ukraine und Budapests teil. Auszeichnungen: Medaillen "Für Mut", "Für militärische Verdienste", "Für die Teilnahme am Vaterländischen Krieg von 1944-1945", "Für die Eroberung Budapests", "Für den Sieg über Deutschland im Großen Vaterländischen Krieg von 1941-1945". Nach dem Krieg arbeitete er als Arbeiter auf der staatlichen Farm Tsingalinsky, der Fischfarm Tsingalinsky. Hat eine großartige öffentliche Arbeit durchgeführt. Er leitete den Veteranenrat des Dorfes. Tsingala. Er starb am 24. Februar 1993. Er wurde im Dorf begraben. Tsingaly, Region Khanty-Mansiysk.